Nehmen Sie persönlich Kontakt zu mir auf.

Wahltermin

Liebe Bürgerinnen, Liebe Bürger,

Verantwortung zu übernehmen, bedeutet für mich zu handeln und Antworten zu geben.
Antworten auf Themen und Herausforderungen, die uns alle täglich beschäftigen.
 
Vor ein paar Jahren habe ich bereits für die Menschen in unserem Landkreis Verantwortung übernommen. Damals hatte ich, gemeinsam mit einigen Mitstreitern, eine Bürgerinitiative zum Erhalt der Geburtshilfe in Illertissen ins Leben gerufen und einen Bürgerentscheid gewonnen. Um wirklich etwas bewegen zu können, muss man jedoch an entscheidender politischer Stelle aktiv sein.
 
Ich bin jemand, der die Dinge in die Hand nimmt und ich bringe mich dort ein, wo ich gebraucht werde.
 
Deshalb engagiere ich mich mit der gleichen Energie, mit der ich mich für den Bürgerentscheid eingesetzt habe, für die Belange der Menschen im ganzen Landkreis Neu-Ulm: verantwortungsvoll mit unseren Steuergeldern umgehen, die ambulante und stationäre Gesundheitsversorgung im gesamten Landkreis dauerhaft gewährleisten, unsere Umwelt
gemeinsam mit den Landwirten und dem Bund Naturschutz erhalten und bewahren, den öffentlichen Nahverkehr in Stadt und Land sinnvoll und kostengünstig gestalten, das Engagement und das Ehrenamt zigtausender Menschen
stärken, die sich in Vereinen und Initiativen für andere einsetzen.
 
Politik muss aus der Mitte unserer Gesellschaft kommen. Bitte bringen Sie daher sich und Ihre Ideen ein.
Unterstützen Sie mich bei der Wahl zur Landrätin, damit wir gemeinsam die Zukunft von uns allen
mitgestalten können.
 
Herzliche Grüße
Ihre Susanna Oberdorfer-Bögel
 
Susanna Oberdorfer-Bögel

Landratswahl Neu-Ulm 2020

Susanna Oberdorfer-Bögel

Am 15.03.2020 findet im Landkreis Neu-Ulm die Kommunalwahl statt. Dabei wird neben den Bürgermeistern, dem Gemeinderat und Kreistag, auch der Landrat gewählt. Die Kommunalwahl findet alle sechs Jahre statt. Die Wahl zum Landrat ist deshalb so wichtig, weil der Landrat gemeinsam mit dem Kreistag über den Bau und den Ausbau von Schulen entscheidet, genauso wie über die medizinische Versorgung und die Krankenhäuser im Landkreis Neu-Ulm. Auch Themen zu Mobilität, Ökologie, und Klimaschutz können vom Landrat angestoßen und umgesetzt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Förderung des Ehrenamts.

 

„Ich bin überzeugt, Politik muss aus der Mitte unserer Gesellschaft kommen. Unterstützen Sie deshalb mich, Susanna Oberdorfer-Bögel bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Neu-Ulm mit Ihrer Stimme. Damit wir gemeinsam Zukunft für uns alle gestalten können.“

 
MEINE VITA

ÜBER MICH.

MEINE VITA

Susanna Oberdorfer-Bögel

  • geboren 1983 in Krumbach
  • verheiratet, Mutter von zwei Kindern
  • wohnhaft in Illertissen
  • Dipl. Betriebswirtin (FH) im Gesundheitswesen
  • Bürgerinitiative zum Erhalt der Geburtshilfe in Illertissen
  • 2. Vorsitzende im OV der Freien Wähler Illertissen
  • derzeit Praxismanagerin in einer großen hausärztlichen Gemeinschaftspraxis
 

Was mich ausmacht.

  • "Frau Oberdorfer-Bögel hat sich schon einmal für die Menschen in unserer Region eingesetzt. Sie kann echt etwas bewegen."
    Franzi Kiem, 30 Jahre, Weißenhorn
  • "Sie kennt sich im Gesundheitswesen aus. Sie sorgt dafür, dass Medizin und Pflege im Landkreis Zukunft haben."
    Kurt Baiker, 62 Jahre, Neu-Ulm
  • "Susanna ist Betriebswirtin und geht verantwortungsvoll mit unseren Steuergeldern um."
    Hans Schmidt, 66 Jahre, Illerzell
  • "Sie fährt auch mal zu uns Landwirten raus und schaut sich die Gegebenheiten vor Ort an."
    Josef Rueß, 62 Jahre, Jedesheim
  • "Wir kennen uns aus dem Sportverein. Sie ist eine, die Gemeinschaft und Ehrenamt gerne lebt."
    Heike Dunkel, 49 Jahre, Vöhringen
  • "Unsere Kinder wachsen mit Tieren und in der Natur auf. So lernen sie von klein auf Verständnis für unsere Umwelt."
    Rainer Oberdorfer-Bögel, Ehemann
  • "Man merkt sofort, dass sie ein gutes Gespür für Menschen hat. Sie hört zu und nimmt die Themen auf, die für uns in der Region besonders wichtig sind."
    Dominique Diemant, 38 Jahre, Senden
 

Imagefilm

 

Politische Ziele

 

10 Themen mit je 3 Ideen.

Denn: Machen ist besser als wollen.

 

 Gesundheitspolitik

  • flächendeckende, hochwertige medizinische Versorgung für alle Bürger und zwar stationär und ambulant, Hausärztenetz und Rettungswesen stärken
  • ehrliche und für die Bevölkerung sowie die Mitarbeiter nachvollziehbare Krankenhauspolitik, auch für den südlichen Landkreis
  • überlegte, ausgereifte Schwerpunktbildung in den Kliniken
 

 Ökologie

  • CO2-neutraler Landkreis
  • Ökopolitik ja, unbedingt, aber sinnvoll und vernünftig, gemeinsam mit der Bevölkerung und den Landwirten
  • Gewässerschutz und Renaturierung
 

 ÖPNV und Mobilität

  • Schnellbuslinien ins Donautal, Radschnellwege im Illertal und im Bereich Neu-Ulm und 2-gleisige Illertalbahn
  • ÖPNV-Ticket: 1Euro/Tag im Landkreis Neu-Ulm und der Stadt Ulm
  • Ausbau des ÖPNV: Berücksichtigung der Bedürfnisse von Senioren und Menschen mit Behinderung, z. B. durch Busse, die einfach nutzbar/besteigbar sind
 

 Landwirtschaft

  • Regionale Vermarktungsagentur am Landratsamt ansiedeln, über die landwirtschaftliche Erzeugnisse ihren Weg zum Verbraucher finden.
  • Landwirtschaftliche Flächen erhalten, Flächenfraß insbesondere z. B. bei Straßenbau- und Infrastrukturprojekten, wo er vermeidbar ist, eindämmen.
  • Ausgleichsmaßnahmen für Bauprojekte als "Produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen" (PiK)
 

 Bildung und Jugendhilfe

  • Baumaßnahmen in Neu-Ulm (Lessing-Gym.), Senden (Wirtschaftsschule) und Illertissen (Kolleg) endlich beginnen
  • Jugendhilfe: frühe Hilfen, mehr Erziehungstraining und bessere Familienbildung, insbesondere für zugewanderte Familien, damit Integration gelingt
  • Förderung von erlebbarem, naturnahen Unterricht sowie schulischer Vielfalt. Erlebbarer Unterricht auch für höhere Schulklassen, um Verständnis für Natur und Landwirtschaft zu wecken
 

 Ehrenamt und Vereine

  • bessere Bezuschussung der Vereine
  • unkomplizierterer Modus, der es den Vereinen erlaubt, Fördermittel abzurufen
  • 365 Tage kostenloser ÖPNV für jede/n, der sich mehr als 365 Stunden im Jahr im Ehrenamt engagiert
 

 Wirtschaft und Arbeitsplätze

  • Neue, moderne Energietechnik und zukunftsträchtige Unternehmen ansiedeln
  • Energieversorgung auch für energieintensive Betriebe sichern
  • bestehende Firmen und Handwerksbetriebe stärken und unterstützen
 

 Bauen und Internet

  • Begrünung von Häuserfassaden, Entsiegelung öffentlicher Flächen.
  • Gutes Internet ist Standortfaktor. Netz-Lücken endlich schließen: gleiche Lebensbedingungen im gesamten Landkreis.
  • Die Infrastruktur (ÖPNV, Straßen, Kindergärten, Schulen) muss im gleichen Tempo der baulichen Entwicklung im Landkreis nachziehen
 

 Finanzen

  •  Solider, verantwortungsvoller Umgang mit Steuergeldern
  •  transparente Finanzpolitik
  •  Schuldenabbau
 

 Politikstil

  • Eigenes Know-How statt Gutachteritis
  • Politik gemeinsam mit den Bürgern, mehr und vor allem ehrlich gewollte Bürgerbeteiligung, transparenter und offener Politikstil
  • Grundsatz der vernünftigen Politik
 

Termine

Wann und wo Sie mich antreffen können

 
 
27.02.202019:30 Uhr
Senden, Paul-Gerhard-Haus

Vortrag „Mobil mit Wasserstoff“

 
28.02.202019:30 Uhr
Holzschwang

Auf ein Gespräch mit OB-Kandidat Roland Prießnitz & Landratskandidatin Susanna Oberdorfer-Bögel

 
29.02.202009:00 Uhr
Weißenhorn, Marktplatz

Infostand

 
 
01.03.202013:30 Uhr
Kellmünz

Wurst- und Kranzverlosung

 
01.03.202014:30 Uhr
Pfaffenhofen, Sportheim

Ortsbegehung

 
02.03.202019:30 Uhr
Roggenburg, Brauerei Schmid

Biberach, Kandidatenvorstellung

 
 
03.03.202019:30 Uhr
Weißenhorn, Fuggerhalle

Podiumsdiskussion mit den Landratskandidaten

 
04.03.202019:30 Uhr
Offenhausen, Schlössle

Auf ein Gespräch mit OB-Kandidat Roland Prießnitz & Landratskandidatin Susanna Oberdorfer-Bögel

 
05.03.202019:30 Uhr
Hausen/Jedelhausen, Dorfgemeinschaftshaus

Auf ein Gespräch mit OB-Kandidat Roland Prießnitz & Landratskandidatin Susanna Oberdorfer-Bögel

 
 
08.03.202019:00 Uhr
Turnhalle Osterberg

Vorstellung der Kandidaten aus Osterberg und Weiler

 
08.03.202010:30 Uhr
Unterelchingen, KSV-Halle

Bürgerforum 2020

 
 

Die SWP hat sehr schön auf den Punkt gebracht, worum es mir in der Politik geht. Zunächst einmal

hinhören, was die Menschen umtreibt 😊, handeln und ehrliche Antworten geben 😀💪 https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/kreis-neu-ulm-bayern/landratswahl-hinhoeren-was-die-leute-umtreibt_-43941499.html

Link öffnen

😊🙏. Mir ging es gestern unter anderem darum, mir persönlich ein Bild davon zu machen, welche Erweiterungsmöglichkeiten es in Weißenhorn für die Klinik gibt. Abends war ich mit meinen Best-Freie-Wähler-Buddies (und auch so 😀) beim Rathaussturm in Au. Ich versteh gar nicht, warum andere ständig von Wahlkampf sprechen. Also, wir haben Spaß 😀👍 Mehr über meine Ziele könnt ihr unter www.oberdorfer-boegel.de nachlesen. https

//m.youtube.com/watch?v=-YdklQhKN4o&t=35s #machenistwiewollennurbesser #landrätin2020 #damitesgutfürdiemenschenwird #kommunalwahl2020 #fw

Link öffnen

👏🙋🏻‍♀️🙋‍♂️. Bis zum heutigen Tag stößt es vielen Bürgern im Landkreis sauer auf, dass der Bürgerentscheid zum Erhalt der Geburtshilfe damals einfach ausgesessen wurde. Es ist klar, dass Bürgerbeteiligung im Landkreis auf ganz neue Beine gestellt werden muss. Deshalb habe ich z. B. schon vor Wochen mein ganz konkretes Wahlprogramm auf meiner Homepage für jeden nachlesbar niedergeschrieben. Schließlich sollen die Menschen im Landkreis wissen, wofür ihre Landrätin steht. Und es ist doch eigentlich ganz normal, dass man sich Ziele steckt und sich dann vor der nächsten Wiederwahl daran messen lassen muss. Das ist aus meiner Sicht Transparenz und Glaubwürdigkeit. Auf meinen Veranstaltungen mache ich den Besuchern klar, dass es mir darum geht, eine ganz pragmatische Politik zu machen. Bei der erst einmal die Hausaufgaben erledigt werden. Bevor wir deshalb immer von "Innovationsregion" und all den anderen tollen Dingen sprechen, lasst uns doch erst einmal dafür sorgen, dass jeder im Landkreis überall mit dem Handy telefonieren kann. Es ist in der Politik wie beim Sport

Zuerst die Pflicht, dann die Kür. In diesem Sinne - wer mehr über mich und meine politischen Ziele erfahren möchte: www.oberdorfer-boegel.de https://www.youtube.com/watch?v=-YdklQhKN4o #machenistwiewollennurbesser #landrätin2020 #damitesgutfürdiemenschenwird #kommunalwahl2020 #fw

Link öffnen

😀. Unter anderem deshalb, weil es einfach Spaß macht, sich einer Herausforderung zu stellen, sich persönlich weiterzuentwickeln und vor allem, unter Menschen zu sein, wie diese Woche in #Kadeltshofen, #Emershofen, #Illertissen, #Nersingen, #Thalfingen, #Pfuhl, #Holzheim und #Unterroth 😀💪. Wenn dann ein gemeinsamer Teamgeist entsteht, so wie hier in #Weißenhorn stellvertretend für alle anderen tollen Ortsverbände, die für mich kämpfen, ist es doppelt schön 🙏😊. Danke Martin Mundt, Boris Dobrzewski, Mathias Baier. Mehr über meine Ziele könnt ihr unter www.oberdorfer-boegel.de nachlesen. https

//m.youtube.com/watch?v=-YdklQhKN4o&t=35s #machenistwiewollennurbesser #landrätin2020 #damitesgutfürdiemenschenwird #kommunalwahl2020 #fw

Link öffnen

😀💪. Demokratie lebt nämlich von Auswahl. Konkurrenz belebt schließlich auch das politische Geschäft. Toll, dass aus diesem Grund in Holzheim eine sehr dynamische Truppe einen Ortsverband der Freien Wähler gegründet hat und damit neue Ideen und einen frischen Wind in die Gemeinde bringt. #machenistwiewollennurbesser #landrätin2020 #damitesgutfürdiemenschenwird #kommunalwahl2020 #fw www.oberdorfer-boegel.de

Link öffnen

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf

Kontakt

Name: *  
E-Mail: *  
Telefon:  
Betreff:  
Ihre Nachricht:
 
 
Die mit Stern * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder!